Fruktoseintoleranz

Wenn Obst und Zucker krank machen

Fruktose kommt vor allem in Obst, Honig und Haushaltszucker vor. Im gesunden Organismus wird die Fruktose im Dünndarm ins Blut aufgenommen. Bei einer Fruktoseintoleranz wird die Fruktose jedoch nur sehr verzögert verdaut. Ein Teil gelangt deshalb in den Dickdarm und wird dort von den Darmbakterien verstoffwechselt. Dabei bilden sich Gase und Säuren, die zu den klassischen Symptomen 

  • Völlegefühl
  • Bauchschmerzen
  • Blähungen und
  • Durchfall

führen.

Ernährungsberatung Frukstoseintoleranz Heilpraktikerin Patricia Gei Naturheilpraxis Harmonie & Leben Kirchstr. 19 55546 Hackenheim

Weitere Symptome einer Fruktoseintoleranz können sein:

 Migränesymptome

  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Allergien
  • Asthma und
  • Hauterkrankungen wie Neurodermitis

Viele Lebensmittel enthalten neben Fruktose auch Sorbitol, das ebenfalls verzögert resorbiert wird und die Fruktoseresorption hemmt. Daher führen Lebensmittel, in denen beide Stoffe enthalten sind (z.B. Birnen und Pflaumen), besonders häufig zu Blähungen und Durchfall. 

 

Eine Fruktoseintoleranz ist in den meisten Fällen erworben und wird durch eine Fehlbesiedlung der Darmflora begünstigt. Es kann daher sinnvoll sein, im Rahmen einer Darmsanierung diese Fehlbesiedlung zu behandeln.

 

Behandlungsablauf

Als erstes sollte festgestellt werden, ob bei Ihnen eine Fruktoseintoleranz vorliegt. Diese Leistung ist bei einem begründeten Verdacht eine Kassenleistung und kann direkt mit Ihrer Versichertenkarte bei einem Internisten oder Gastroenterologen in Anspruch genommen werden. Der Test ist allerdings sehr zeit intensiv und kann auch gern bequem bei Ihnen zu Hause erfolgen. Dann müssen Sie jedoch selbst für die Kosten aufkommen oder Sie haben eine Zusatzversicherung, die die Kosten trägt.

 

Was sind die Vorteile, den Fruktosetest zu Hause durchzuführen?

Sie benötigen keinen Termin beim Arzt, sondern können sich den Test so legen, wie es in Ihren Zeitplan passt. Sie müssen außerdem nicht den halben Tag in der Arztpraxis verbringen, sondern können die Wartezeit zwischen den einzelnen Proben zu Hause sinnvoll nutzen, sei es mit Hausarbeit oder Ihren Hobbys. Die reine Testzeit beträgt 3 Stunden.

 

Sie haben bereits das Testergebnis?

Dann können wir direkt mit der Beratung starten. Wir besprechen den Befund und Sie bekommen von mir Hilfestellung zum richtigen Essen und Trinken bei einer Fruktoseintoleranz. Hierbei sind Sie völlig flexibel, in welchen Bereichen Sie Hilfe brauchen.